Tivoli-Park

Der Tivoli-Park, die größte und schönste Parkanlage in Ljubljana, reicht bis in die Stadtmitte hinein. Nach Plänen des französischen Ingenieurs J. Blanchard aus dem Jahre 1813 entstand er aus zwei früheren Parks, welche die Schlösser Podturn und Cekinov grad umgaben. Er misst rund 5 km2 und ist von drei Kastanienalleen durchzogen. Die Parkanlage mit Blumenfeldern und interessanten Bäumen wird durch zahlreiche Statuen und mehrere Fontänen ergänzt. Das Parkgelände geht mit mehreren Spazierwegen und Trimmpfaden, an denen sich Turngeräte befinden, zum Waldhügel Rožnik über.

Jakopič-Promenade: ein beliebtes Ausstellungsgelände im Freien

Die malerische Jakopič-Promenade im zentralen Bereich des Parks, auch bekannt für ganzjährige Großformat-Fotoausstellungen im Freien, wurde vom großen Architekten Jože Plečnik gestaltet. 

Nähere Angaben zum Ort

 

Nachdem der französische Ingenieur J. Blanchard die Parkanlage im Wesentlichen konzipiert hatte, folgten Erweiterungen und Umbauten. 1880 wurde am Westrand des Parks ein Fischteich angelegt. Neben dem Fischteich befindet sich ein kleinerer botanischer Park mit Gewächshaus, dessen Verwaltung im Jahre 2010 vom Botanischen Garten Ljubljana (anlässlich des 200. Jubiläums dieser Einrichtung) übernommen wurde. Im Gewächshaus ist eine ständige Ausstellung tropischer und fleischfressender Pflanzen zu besichtigen. Auf der gegenüberliegenden Seite des Fischteichs befindet sich ein Kinderspielplatz, der 1942 angelegt und 1994 mit neuen Spielgeräten ausgestattet wurde.

Der Park wurde in den Jahren 1921 - 1939 vom Architekten Jože Plečnik neu gestaltet, so auch die breite Jakopič-Promenade, die unter der Treppe zum Tivoli-Schloss endet. Die Promenade ist nach dem slowenischen impressionistischen Maler Rihard Jakopič benannt.

 

Am Rande des Tivoli-Parks wurde 1929 das Freibad Ilirija, das damals modernste im Königreich Jugoslawien, nach Plänen von Stanko Bloudek gebaut. Nach Bloudek wurde später der Sportpark unter dem Schloss Cekinov grad benannt. Dort wurden Tennis-, Basketball- und Rollschuhplätze sowie ein Kinderspielplatz angelegt, der von Marjan Božič entworfen wurde. 1965 wurde nach Plänen desselben Architekten die Tivoli-Halle errichtet, die für Sportveranstaltungen und größere Konzerte bestimmt ist. In der Nähe befindet sich eine Halle mit Schwimmbad, Fitnesscenter und Kegelbahn, gebaut 1973 nach Plänen von Fedja Košir.

Veranstaltungen / 1

In der Nähe 4 / 20

Mehr herunterladen Punkte in der Nähe werden geladen