Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Slowenien ist ein aufregendes Land von außerordentlicher Vielfalt. Hier treffen sich die Bergwelt der Alpen, der Mittelmeerraum, das Pannonische Becken und die einzigartige slowenische Karstlandschaft. Slowenien ist berühmt für seine malerischen Seen, umfangreichen Wälder und unterirdischen Höhlen, die das Wasser in Jahrmillionen aus dem Kalk des Karstes schuf. Neben den Naturschönheiten bietet Slowenien vielfältige Möglichkeiten für Sport und Freizeitaktivitäten im Freien, zahlreiche kulturelle, besonders architektonische Sehenswürdigkeiten und eine Fülle an kulinarischen Genüssen.

Informationen zu Slowenien finden Sie im offiziellen Tourismusportal Slovenia.info, das von der Slowenischen Tourismuszentrale betrieben wird.

  • Bled

    Bled

    Bled und sein Alpensee mit dem berühmten Inselchen ist eines der beliebtesten slowenischen Urlaubsorte. Mitten im Bleder See befindet sich die kleine Insel mit der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt, über dem See thront die Burg von Bled.
  • Bohinj

    Bohinj

    Bohinj mit seinem malerischen Gletschersee und der unberührten Natur ist Ausgangsort vieler Wanderwege durch die Julischen Alpen.
  • Das Logar-Tal

    Das Logar-Tal

    Das Logar-Tal (Logarska dolina), wo der Fluss Savinja entspringt, zählt zu den schönsten Gletschertälern der gesamten Alpen.
  • Die Höhlen von Škocjan

    Die Höhlen von Škocjan

    Die Höhlen von Škocjan wurden von dem versickernden Fluss Reka im Kalkgestein geschaffen. Im Jahre 1987 wurden sie in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Die Höhlen von Škocjan gelten als die schönsten unterirdischen Höhlen im slowenischen Karst.
  • Dolenjska

    Dolenjska

    Das Tal des Flusses Krka ist geprägt von malerischer Natur, Schlössern und Klöstern.
  • Koper

    Koper

    Koper ist eine lebhafte Küstenstadt mit malerischem historischem Erscheinungsbild, das insbesondere venezianischen Einfluss zeigt.
  • Kranj

    Kranj

    Kranj, die viertgrößte Stadt Sloweniens, liegt am Zusammenfluss der Save und Kokra. Im Norden ist die Stadt von den Karawanken umgeben, südlich der Stadt erstreckt sich die fruchtbare Ebene Sorško polje.
  • Kranjska Gora

    Kranjska Gora

    Der weltberühmte Wintersportort Kranjska Gora ist ein beliebtes Sport- und Tourismuszentrum, bekannt auch für seine zahlreichen Naturschönheiten und die außerordentlich malerischen Spazier-, Wander-, Radwege und Bergpfade.
  • Lipica

    Lipica

    Aus dem Gestüt Lipica, das 1580 vom österreichischen Erzherzog Karl gegründet wurde, gingen die ersten Lipizzanerpferde hervor. Hier werden ausschließlich Pferde dieser edlen Warmblutrasse gezüchtet. Lipica hat auch eine weltbekannte klassische Reitschule.
  • Maribor

    Maribor

    Maribor, das Zentrum der Region Untersteiermark und die zweitgrößte Stadt Sloweniens, liegt am Fluss Drau zwischen dem Bachergebirge (Pohorje) und einem hügeligen Weinbaugebiet. Maribor hat einen wesentlich anderen Charakter als Ljubljana. Obwohl schon früh besiedelt, erlebte die Stadt ihre Blüte erst im Mittelalter.
  • Nova Gorica mit Umgebung

    Nova Gorica mit Umgebung

    Nova Gorica ist eine sehr junge Stadt – sie wurde 1947 gegründet. Das urbanistische Konzept der Stadt stammt vom berühmten Architekten Le Corbusier. Hier befindet sich einer der größten Casino-Komplexe ein Europa (betrieben vom Unternehmen HIT). Nova Gorica hat eine malerische Umgebung.
  • Piran

    Piran

    An der slowenischen Küste befinden sich drei mittelalterliche Städte: Koper, Izola und Piran. Mit ihrer venezianischen Stadtanlage gilt Piran als die schönste.
  • Portorož

    Portorož

    Portorož ist der bekannteste slowenische Urlaubsort am Meer. Seine Tradition als Kurort reicht ins 13. Jahrhundert zurück, als die Benediktinermönche im St.-Laurentius-Kloster Therapien mit Meerwasser, Salzlösungen, Algen und Salzschlamm ausübten.
  • Postojna

    Postojna

    Postojna ist weltberühmt für seine faszinierenden Tropfsteinhöhlen ("Adelsberger Grotten"). Sehr interessant ist auch die nahe gelegene Höhlenburg Predjama. Das Höhlen von Postojna, das zu den bekanntesten Natursehenswürdigkeiten Sloweniens zählt, umfassen ein 27 km langes System von unterirdischen Gängen, Passagen, Galerien und Hallen mit wunderschönen Tropfsteingebilden.
  • Ptuj

    Ptuj

    Die berühmteste und zugleich älteste der historischen slowenischen Städte ist Ptuj, erstmals im Jahre 69 n. Chr. von Tacitus erwähnt.
  • Škofja Loka

    Škofja Loka

    Škofja Loka am Zusammenfluss der Selška Sora und der Poljanska Sora ist die besterhaltene mittelalterliche Stadt in Slowenien.