Ljubljana–Kamnik

Die Stadt im schosse der Steiner Alpen

Nur einen Steinwurf von der Hauptstadt entfernt liegt das geschichtsträchtige Kamnik, das als eines der schönsten Mittelalterstädte Sloweniens gilt und mit seiner nahezu unberührten natürlichen Umgebung auch ein Paradies für Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten ist. Neben der charmanten Altstadt sind auch die Kleine Burg, das Schloss Zaprice und das Ursulinerinnenkloster einen Besuch wert. Kamnik ist ein hervorragender Ausgangspunkt für zahlreiche Wandertouren auf die umliegenden Gipfel. Ein beliebtes Ziel ist die Hochalm Velika planina, wo jedes Jahr die Hirten aus dem Tal mit ihrem Vieh den Sommer verbringen.

Zwischen Ljubljana und Kamnik liegen nur gut 26 Kilometer. Vom Stadtzentrum von Ljubljana fahren wir in Richtung Norden und überqueren die Save. Wir radeln an Ježica vorbei und biegen vor Trzin in einen angenehmen Schotterweg ein, der uns fast bis zur Kamniška Bistrica führt. Bis zu unserem Endziel folgen wir dem kristallklaren Fluss, der zu den reinsten Sloweniens zählt. Wir passieren Domžale und das Arboretum Volčji Potok. Letzteres ist besonders im Frühling einen Besuch wert, wenn im Park über zwei Millionen Tulpen erblühen. Der Radweg führt uns weiter am Fluss entlang bis nach Kamnik, das wir als Ausgangspunkt für weitere Touren nutzen können. Ansonsten geht es von hier mit dem Rad oder mit der Bahn nach Ljubljana zurück.

Path details

  • Entfernung
    Entfernung

    30500m

  • Dauer
    Dauer

    5:00h

  • Höhenlage
    Höhenlage

    170m

  • Schwierigkeitsgrad
    Schwierigkeitsgrad

    mittel

  • Höhe
    Höhe

    380m