Ljubljana–Zbiljsko jezero

Die lauschige Aase in hauptstadtnähe

Der See Zbiljsko jezero liegt nur wenige Kilometer von Ljubljana entfernt in dem Örtchen Zbilje, ca. 4 Kilometer außerhalb von Medvode. Der See ist ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen, aber auch vieler Sonnenhungriger aus der näheren Umgebung. Manche kommen nur auf ein kurzes Kaffeeschwätzchen vorbei, andere nutzen ihn für einen Tagesausflug. Der Kunstsee entstand im Jahre 1953 beim Bau der Stauanlage an der Save. Der See ist aber nicht nur ein attraktives Touristenziel, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Vogelarten. Den Großteil bilden Schwäne, die hier ständig leben und sich schon gut an die Besucher gewöhnt haben. Der See bietet eine Reihe von Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

Vom Zentrum von Ljubljana starten wir Richtung Nordwesten, radeln am Tivoli-Park vorbei und folgen der Straße Celovška cesta. Weiter geht es am Fuße des Berglands von Polhov Gradec entlang, wobei wir uns in Medno der Save nähern. Wo die Save und Sora zusammenfließen und sich das Soriško polje und die Ljubljanska kotlina berühren, liegt Medvode, das grüne Tor der Hauptstadt. Das Städtchen kann ein reiches sakrales Kulturerbe sein Eigen nennen. Ganze neunzehn Kirchen sowie zahlreiche Bildstöcke und Kapellen sind über die gesamte Gemeinde verstreut. Wir setzen unseren Weg bis zum See fort, wo wir ein beliebtes Restaurant mit aussichtsreicher Terrasse und einen Bootsverleih finden. Am Seeufer gibt es noch weitere Cafés und einen gepflegten Kinderspielplatz. Zurück nach Ljubljana fahren wir entweder mit dem Rad oder mit der Bahn.

Path details

  • Entfernung
    Entfernung

    1800m

  • Dauer
    Dauer

    3:00h

  • Höhenlage
    Höhenlage

    130m

  • Schwierigkeitsgrad
    Schwierigkeitsgrad

    einfach

  • Höhe
    Höhe

    350m