Die Bibliothek des Priesterseminars

Zum My Visit hinzufügen Zum MyVisit hinzufügen

Die Bibliothek im Priesterpalast ist die versteckte Perle der barocken Stadt Ljubljana. Sie betreten ihn durch das eindrucksvolle Eingangsportal aus dem Jahr 1714, hergestellt in der Werkstatt von Luka Mislej, das von zwei Statuen des Herkules, dem Werk des Bildhauers Angelo Putti, getragen wird.

Die zweistöckige Bibliothek wurde 1701 auf Initiative der Mitglieder der Academie Operosorum gegründet und war die erste öffentliche Bibliothek in Ljubljana. Die Bibliothek wurde 50 Jahre der Öffentlichkeit gewidmet, dann wurde sie den Theologen überlassen. Im Jahr 1721 malte Giulio Quaglio die Decke der Bibliothek. In ihr ist die Originalausrüstung aus Eichenholz erhalten (Tischler Josip Wergant). Quagleys Gemälde repräsentiert die allegorische Theologie, die die Macht dem Glauben gibt, daneben stehen die Hoffnung und die Liebe. Den großen Lesetisch zieren drei barocke Globen.

Die Bibliothek bewahrt eine Reihe von mittelalterlichen Handschriften und zahlreiche wertvolle Druckarbeiten, von kostbaren Inkunabeln bis hin zu originalen barocken Opernlibrettos.

Eine Besichtigung der Bibliothek des Priesterseminars ist nach vorheriger Ankündigung möglich.

Kontakte

Dolničarjeva ulica 4 Ljubljana

Telefon: +386 (0)1 306 12 15

E-mail: tic@visitljubljana.si

In der Nähe