Zum Inhalt gehen

Mali grad

Mali grad, ein Felshügel über der Altstadt von Kamnik mit Burgruine und Kapelle, ist vielleicht das augenfälligste Merkmal der Stadt. Wie archäologische Funde zeigen, befand sich auf diesem Hügel bereits vor der Antike eine Kultstätte. Erstmals erwähnt wurde die einstige Burg im Jahre 1202, erbaut wurde sie allerdings schon viel früher, wahrscheinlich im 11. Jahrhundert. Mit der Burg Mali grad ist die bekannte Legende von der schönen Veronika und ihrem tragischen Schicksal verbunden.

Von der Burg ist eine romanische Kapelle erhalten geblieben, die von Ruinen umgeben ist. Sie zählt zu den bedeutendsten und ältesten romanischen Denkmälern in Slowenien und Europa. Im Inneren der Kapelle sind Reste von gotischen und barocken Fresken zu sehen.

Anmerkungen

Eine Besichtigung der Kapelle ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. 

Kontakte

Kamnik

Telefon: +386 (0)1 831 82 50

Email: tic@kamnik-tourism.si

Website: Mali grad